Raspberry PI & me

Posted on Posted in Linux, owncloud, Raspberry PI

Endlich habe ich das Raspberry PI in meinen Händen. Ein tolles Geschenk (Raspberry PI + „Case“), welches ich von meinem Bruder bekommen habe. Vielen Dank an dieser Stelle. Er wusste bereits, wie sehr ich mir das gewünscht hatte.

Der Einstieg war ziemlich einfach. Ich hatte ja bereits mehrere Tutorials angeschaut gehabt (ohne ein PI zu besitzen). Witzig oder? Naja oder auch nicht 🙂

raspi_bild

Was ich damit machen wollte war sowieso klar. Ich wollte eine Private-Cloud, um wichtige Daten nicht in eine Public-Cloud zu schieben. Für dieses Vorhaben kam nur die (mir bekannte) einzige open source Lösung Owncloud in Frage.

Ich möchte auf meinem Blog keine Tutorials veröffentlichen. Jedoch möchte ich trotzdem kurz erzählen was ich bisher damit gemacht habe.

  • Raspbian (Linux) als Betriebssystem installiert
  • Apache Webserver
  • PHP
  • Owncloud (basiert auf PHP)
  • verschiedene Sicherheitsvorkehrungen

Falls es Fragen zu diesen Themen gibt einfach einen Kommentar hinterlassen. Tutorials gibt es genug 🙂
Die Administration von Servern sollte man auch in der Praxis erlebt haben. Dafür bietet das Raspberry PI eine tolle Möglichkeit (Sicherheit,Verfügbarkeit,Web-Services).

owncloud

Hier noch ein Bild der Anwendung.

Mein Fazit:

Das Raspberry PI ist einfach jeden Cent wert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis lautet 🙂 – sehr viel Leistung für wenig Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.